Alle Beiträge von kim ahrend

Führung Neubau IKK Südwest

Der AIV saar lädt zu einem einleitenden Vortrag mit anschließender Führung in den Neubau der IKK Südwest in Saarbrücken ein (Architekturbüro: Atelier PRO, Den Haag).

Referent: Tim Gerstner, IKK Südwest

Am Dienstag, 24.05.2022 um 18.00 Uhr

Treffpunkt: Haupteingang Hauptgebäude IKK Südwest, Europaallee 3-4, 66113 Saarbrücken

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Die Architektenkammer des Saarlandes vergibt 1 Fortbildungspunkt, die Ingenieurkammer des Saarlandes 2 Fortbildungspunkte.

Bitte melden Sie sich verbindlich an (mail@aiv-saar.de). AIV-Mitglieder werden bei der Teilnahme bevorzugt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Es gilt FFP2-Maskenpflicht und die 3G-Regel.

Bild: Neubau IKK Südwest, Architekturbüro: Atelier PRO; Foto: Jennifer Weyland

Bauen mit dem 3D-Betondrucker

Im Jahr 2020 entstand das erste in Deutschland genehmigte Einfamilienhaus aus einem 3D-Betondrucker der Firma PERI. Die Planer des Gebäudes in Beckum sind MENSE KORTE ingenieure + architekten.

Die bisherigen Erfahrungen im 3D-Betondruck, aktuelle Möglichkeiten sowie dessen Grenzen zeigt uns Alexander Bettenmann, Business Development Manager 3D Construction Printing bei PERI, in einem etwa einstündigen Online-Vortrag. Dabei geht er auf bisherige Projekte ein und spricht über die Potenziale dieser neuen Technologie.

Am Dienstag, 18. Januar 2022, um 18.00 Uhr
Die Veranstaltung findet online statt. Der Stream wird via Zoom ausgestrahlt.
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink. Anmeldung an mail@aiv-saar.de

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Bild: Einfamilienhaus aus dem 3D-Betondrucker in Beckum, Planung: MENSE KORTE ingenieure + architekten; Foto: PERI

Ausstellung: Claire Morgan – Joy in the Pain

Im Dezember bekommen wir eine Führung durch die Ausstellung „Claire Morgan – Joy in the Pain“. Claire Morgans Skulpturen erschüttern die Welt – genauer gesagt, unsere Vorstellung von einer Welt, in der die Natur mit ihren Tieren und Pflanzen scheinbar ebenso ihren festen Platz hat wie menschengemachte Objekte. Denn die Trennung von Natur und Kultur funktioniert hier nicht mehr! Morgan lässt die Natur in den Kunstkontext einbrechen, indem sie organisches Material, tote Körper und die massenhafte Ansammlung tierischer und pflanzlicher Elemente in eine Ordnung bringt, die als raumfüllende Kugeln, Würfel oder rechteckige Prismen in einer Art Minimalismus aufgehen.
Weitere Informationen zur Ausstellung: www.modernegalerie.org

Am Dienstag, 14. Dezember 2021,
Treffen um 16.45 Uhr (!), Führung von 17-18 Uhr
Saarlandmuseum,
Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Bitte melden Sie sich bis zum 12.12.2021 verbindlich an (mail@aiv-saar.de). AIV-Mitglieder werden bei der Teilnahme bevorzugt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Es gilt die 2-G-Regel: Der Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung in Verbindung mit einem ausweisenden Dokument ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Führung.

Bild: Claire Morgan: Here is the End of All Things, 2011, Eule (Taxidermie), Schmeißfliegen, Distelsamen, Nylonfaden, Blei, Acryl © Claire Morgan, Courtesy Galerie Karsten Greve, Paris, Köln, St. Moritz, Foto: Stiftung Saarländischer Kulturbesitz / Tom Gundelwein

Sendehalle „Europe 1“

Nachdem wir die Führung im vergangenen Jahr coronabedingt kurzfristig absagen mussten, starten wir einen neuen Versuch. Wir holen die Führung durch die ehemalige Sendehalle des Senders „Europe 1“ in Überherrn-Berus nach. Die Spannbetonkonstruktion mit ihrem freitragenden Hängedach soll angeblich an die Form einer Jakobsmuschel erinnern. Die Halle steht seit mehreren Jahren leer. Mittlerweile befindet sie sich im Besitz der Gemeinde Überherrn und wird einer neuen Nutzung überführt.

Am Dienstag, 05.10.2021 um 17.00 Uhr

Treffpunkt: ehemalige Sendehalle „Europe 1“, Beruser Straße, Überherrn-Berus

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Die Architektenkammer des Saarlandes vergibt 1 Fortbildungspunkt, die Ingenieurkammer des Saarlandes 2 Fortbildungspunkte.

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten bis zum 03.10.2021 verbindlich an (mail@aiv-saar.de). AIV-Mitglieder werden bei der Teilnahme bevorzugt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests bzw. einer vollständigen Impfung oder Genesung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Führung.

Bitte achten Sie auf einen Abstand von mind. 1,5 m untereinander, tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten Sie die empfohlenen Hygieneregeln ein.

Bild: Ehemalige Sendehalle des Senders „Europe 1“, Foto: Gemeinde Überherrn

FUTURE LAB vor der Erzhalle im Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Arbeitergarten mit Paprika, Erbsen, Auberginen, Endiviensalat und Zucchini Copyright Foto: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Oliver Dietze

Ausstellung: IBA-Plant

Im Rahmen des FUTURE LAB des Weltkulturerbes Völklinger Hütte findet die Ausstellung und Vortragsreihe „IBA-Plant“ in der Erzhalle statt. Es geht um Inhouse-Farming, Aquaponik und die Erde als „Garten“, um Grenzräume und experimentelles Bauen. Der Windfang wird zum Gewächshaus und die Plant-Factory zum Forum.

Kuratiert vom Prä-IBA-Werkstattlabor der htw saar in Kooperation mit Plan B, Schule für Architektur Saar. Das Prä-IBA-Werkstattlabor untersucht die Machbarkeit einer Internationalen Bauausstellung Grande-Région (IBA GR). Der AIV saar erhält eine Führung vom Werkstattleiter Professor Stefan Ochs. Im Anschluss laden wir zu einem „IBA-Bier“ und einem kleinen Imbiss ein.

Am Dienstag, 3. August 2021, um 17.00 Uhr,
Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Rathausstraße 75, 66333 Völklingen
Eingang: Tor kurz vor der Bahnunterführung

Weitere Informationen zur IBA-Plant: iba-gr.eu

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Die Architektenkammer des Saarlandes vergibt 1 Fortbildungspunkt und die Ingenieurkammer des Saarlandes 2 Fortbildungspunkte.

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten bis zum 02.08.2021 verbindlich an (mail@aiv-saar.de). AIV-Mitglieder werden bei der Teilnahme bevorzugt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests bzw. einer vollständigen Impfung oder Genesung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Führung.

Bitte achten Sie auf einen Abstand von mind. 1,5 m untereinander, tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten Sie die empfohlenen Hygieneregeln ein.

Bild: FUTURE LAB vor der Erzhalle im Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Arbeitergarten mit Paprika, Erbsen, Auberginen, Endiviensalat und Zucchini; Copyright Foto: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Oliver Dietze

Fotoausstellung: Andreas Gefeller

Wir bekommen eine Führung in der Städtischen Galerie Neunkirchen durch die Ausstellung „Andreas Gefeller. Fotoarbeiten.“

Der Düsseldorfer Fotograf Andreas Gefeller eröffnet mit seinen Bildern ungewohnte Perspektiven auf unsere Wirklichkeit und macht normalerweise nicht sichtbare Momente und Situationen visuell zugänglich. Seine Arbeiten bewegen sich auf dem Grat zwischen der Abbildung der Realität und ihrer Verfremdung.

Andreas Gefeller (geboren 1970 in Düsseldorf) studierte Fotografie an der Universität Essen und schloss sein Studium mit Auszeichnung ab. Er wurde 2001 in die Deutsche Fotografische Akademie berufen und hat bisher zahlreiche renommierte Preise für seine Arbeit erhalten, darunter auch mehrfach den Europäischen Architekturfotografiepreis.

Am Dienstag, 13. Juli 2021, um 17.00 Uhr,
Städtische Galerie Neunkirchen
im KULT. Kulturzentrum
Marienstraße 2, 66538 Neunkirchen

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.staedtische-galerie-neunkirchen.de

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten bis zum 12.07.2021 verbindlich an (mail@aiv-saar.de). AIV-Mitglieder werden bei der Teilnahme bevorzugt, es sind max. 16 Teilnehmer zugelassen.

Der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests bzw. einer vollständigen Impfung oder Genesung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Führung.

Eine Teststation gibt es direkt vor dem Gebäude der Städtischen Galerie (Mo bis Sa von 9.00 bis 17.00 Uhr, die letzten Tests werden um 16.30 Uhr (!) durchgeführt).  Eine Anmeldung für den Test ist nicht notwendig.

Bitte achten Sie auf einen Abstand von mind. 1,5 m untereinander, tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten Sie die empfohlenen Hygieneregeln ein.

Bild: Andreas Gefeller Blank FR 23 © Andreas Gefeller / Städtische Galerie Neunkirchen

Ariake Gymnastics Center; Architekt und Foto: Nikken Sekkei

Tokyo 2021

Stadtentwicklung und neue Bauten für die Olympischen Spiele

Pandemiebedingt wurden die 32. Olympischen Sommerspiele in Tokyo nicht 2020 ausgetragen, sie sollen dieses Jahr stattfinden. Ähnlich wie bei den Olympischen Spielen von 1964 bildet der Wettbewerb den Anlass für eine städtebauliche Neudefinition der japanischen Hauptstadt und dem Bau neuer Sportstätten, die auch architektonisch Aufmerksamkeit verdienen.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die verschiedenen Bauprojekte. Darüber hinaus beleuchtet er die Konsequenzen der städtebaulichen Veränderungen und zieht einen Vergleich zur Tokyo Olympiade von 1964.

Der Referent Ulf Meyer (*1970) hat Architektur an der TU Berlin und am Illinois Institute of Technology in Chicago studiert. 2001/02 war er Mitarbeiter bei Shigeru Ban Architects in Tokyo, 2008-2010 Dozent für Nachhaltigen Städtebau und Architektur an der Kansas State University in Manhatten, KS. 2012 hat er die Architektur-Biennale in Hongkong / Shenzhen ko-kuratiert. Als Journalist hat Ulf Meyer zahlreiche Beiträge in Zeitschriften und Zeitungen veröffentlicht sowie Architekturführer herausgebracht, darunter „Tokyo Architecture“ (2010).

Am Dienstag, 13. April 2021, um 18.00 Uhr
Die Veranstaltung findet online statt. Der Stream wird via Zoom ausgestrahlt.
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink. Anmeldung an mail@aiv-saar.de

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Bild: Ariake Gymnastics Center; Architekt und Fotograf: Nikken Sekkei

-ABGESAGT- Sendehalle „Europe 1“

Ehemalige Sendehalle des Senders „Europe 1“, Foto: Gemeinde Überherrn

Wir bekommen eine Führung durch die ehemalige Sendehalle des Senders „Europe 1“ in Überherrn-Berus. Die Spannbetonkonstruktion mit ihrem freitragenden Hängedach soll angeblich an die Form einer Jakobsmuschel erinnern. Die Halle steht seit mehreren Jahren leer. Mittlerweile befindet sie sich im Besitz der Gemeinde Überherrn und wird einer neuen Nutzung überführt.

Am Samstag, 17.10.2020 um 15.00 Uhr

Treffpunkt: ehemalige Sendehalle „Europe 1“, Beruser Straße, Überherrn-Berus

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten bis zum 09.10.2020 verbindlich an (mail@aiv-saar.de). AIV-Mitglieder werden bei der Teilnahme bevorzugt, es sind max. 15 Teilnehmer zugelassen.

Es gelten die entsprechenden Corona-Maßnahmen. Bitte achten Sie auf einen Abstand von mind. 1,5 m untereinander, tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten Sie die empfohlenen Hygieneregeln ein.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Die Architektenkammer des Saarlandes vergibt 1 Fortbildungspunkt, die Ingenieurkammer des Saarlandes 2 Fortbildungspunkte.

-ABGESAGT- Besichtigung der Landesaufnahmestelle

Ersatzneubau Landesaufnahmestelle im Rohbau; Foto: Claudia Bastuck

Im April besuchen wir die Landesaufnahmestelle des Saarlandes in Lebach. Themen eines einführenden Vortrags werden ihre Historie und ihre Gegenwart als Ankerzentrum sein. Im Anschluss besichtigen wir einen Ersatzneubau in Fertigteilbauweise im Rohbauzustand. Die geplanten Unterkünfte ersetzen sukzessive die bestehenden baulichen Anlagen.

Am Dienstag, 21.04.2020 um 15.00 Uhr

Treffpunkt: Landesaufnahmestelle Saarland, Dillinger Straße 67/2 (Ausländerbehörde), 66822 Lebach

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme! Um Anmeldung bis zum 17.04. wird gebeten (mail@aiv-saar.de).

Die Architektenkammer des Saarlandes vergibt 1 Fortbildungspunkt.